Navigation: Go to start of text (skip navigation), Go to search, Go to select language, Go to important links, Go to additional information (skip content) Go to main navigation,

A A A


Kreditvermittlungsbetrug

Betrüger helfen nur sich selbst! Achtung bei zu gut klingenden Versprechungen! „Das versprochene Ende der Sorgen ist erst deren Anfang...“

Beim Kreditvermittlungsbetrug gibt es grundsätzlich 2 verschiedene Formen:
a) Kreditvermittlung unter den bankenüblichen Zinssätzen.
b) Kreditvermittlung an solche Personen, die sonst keine Kredite mehr bekommen würden. Die Europäische Union schätzt das Volumen des Markts für Verbraucherkredite in der EU auf ungefähr EUR 800 Mrd. Ungefähr 18 % des Bruttoertrags aus dem Privatkundengeschäft der Banken in der EU werden mit Verbraucherkrediten erwirtschaftet. (Quelle: Intrum Justizia) Direkte Zahlen zu Privatverschuldungen werden in der Schweiz derzeit nicht erhoben. In Deutschland gibt die Schufa einen Schuldenindex heraus.


Erkennungsmerkmale betrügerischer Angebote



Was kann Ihnen bei solchen unseriösen Kreditvermittlern passieren?



Folgende Persönlichkeitsmerkmale erhöhen die Anfälligkeit für diese Betrugsart

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrössern!


Was kann Ihnen bei solchen unseriösen Kreditvermittlern passieren?

 

  1. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!
  2. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!
  3. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!
  4. Leisten Sie bei Kreditgeschäften niemals Bareinzahlungen in irgendwelche „Sicherheitsfonds“!
    Das ist unseriös und verdächtig!

Was tun, wenn Sie schon geschädigt wurden?

Bei begründetem Betrugsverdacht Anzeige bei der Polizei empfohlen!

Twitter