Navigation: Go to start of text (skip navigation), Go to search, Go to select language, Go to important links, Go to additional information (skip content) Go to main navigation,

A A A


Finanzbetrug

Finanzbetrug Das gibt es leider nur im Märchen, denn wo ein hoher Gewinn lockt, sind zwingend auch immer hohe Risiken zu erwarten. Und wenn in irgendeinem Betrugsbereich der Spruch des Teufels passt, dann hier: „Gier ist meine Lieblingssünde, damit kriege ich sie alle!“ Schauen Sie sich unbedingt auch die Betrugsmerkmale an, denn Anlagebetrüger senden eine Menge solcher Signale.

Laut einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Anlegerschutz bescherte das Jahr 2007 Anlegern Rekordverluste am Grauen Kapitalmarkt. Rund 500 000 Anleger wurden danach Opfer krimineller Anbieter. Abzockmasche Nummer eins: Stille Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen. (Quelle: Handelsblatt)
Die Betrugsschätzungen variieren zwischen € 500 Mio. (Quelle: Handelsblatt) und einem zweistelligen Milliardenbetrag (Quelle: Klaffke, Anlagebetrug am grauen Kapitalmarkt).
Alle Delikte und Methoden aufzuführen ist gar nicht möglich, denn der Ideenreichtum der Betrüger sucht seinesgleichen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es bestimmte strukturelle Merkmale in diesem Segment gibt.


Die Top Betrugsmerkmale sind

  1. Wenn Sie mit einer „Traumrendite“, einem „Supergeschäft“ oder „absoluten Schnäppchen“ geködert werden!
  2. Wenn Sie mit einer „Traumrendite“, einem „Supergeschäft“ oder „absoluten Schnäppchen“ geködert werden!
  3. Wenn Sie mit einer „Traumrendite“, einem „Supergeschäft“ oder „absoluten Schnäppchen“ geködert werden!
  4. Wenn nach kleineren Einlagen und Gewinnen plötzlich das grosse Geschäft an Sie herangetragen wird, ist Vorsicht geboten!
  5. Wenn ein Angebot zeitlich begrenzt ist und man Sie drängt! Ganz clevere Betrüger jedoch verzichten bewusst aufs Drängen und bekunden so ihre „Seriosität“.

Anlagebetrug
Anlagebetrug«Wie angeblich aus Geld noch mehr Geld wird...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema Anlagebetrug!
Investitions- und Projektbetrug
Investitions- und Anlagebetrug«Bunt verpackte leere Schachteln...»

Lesen Sie hier mehr über die Themen Investitions- und Projektbetrug!
Kreditvermittlungsbetrug
Kreditvermittlungsbetrug«Das versprochene Ende der Sorgen ist erst deren Anfang...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema  Kreditvermittlungsbetrug!
Vorschussbetrug
Vorschussbetrug«Wenn man Geld zahlen muss, um welches zu bekommen, sollten alle Alarmglocken klingeln...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema Vorschussbetrug!
Bargeldanweisungen
Bargeldanweisungen«Bargeld lacht, nur wenn es weg ist, weint so mancher...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema  Bargeldanweisungen!
Schenkkreise
Schenkkreise«Teure Abende in gemütlicher Gesellschaft...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema Geschenkkreise!
Falschgeld
Falschgeld«Blüten, die keine Freude bringen...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema Falschgeld!
Angeblicher Lotteriegewinn
Angeblicher Lotteriegewinn«Bei Lotterien zu gewinnen, an denen man nicht teil genommen hat, sollte einen schon stutzig machen...»

Lesen Sie hier mehr zum Thema  Angeblicher Lotteriegewinn!

Die Eule rät

 

  • Lassen Sie sich nicht von Unbekannten zu Finanzgeschäften überreden!
    Eine ungebetene Kontaktaufnahme seitens eines Finanzberaters ist ein Alarmzeichen!
    Suchen Sie sich Ihren Anlageberater aus! Am besten auf Grund von Empfehlungen Ihrer eigenen Bank, die auf langjährigen Erfahrungen beruhen.
  • Ziehen Sie Erkundigungen über Ihren Anlageberater ein!
    Einem seriösen Anlageberater wird das nichts ausmachen. Listen Institute Eidgenössische Bankenkommission, Liste der Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei, des Eidgenössischen Finanzdepartements , oder Verband Schweizerischer Vermögensverwalter.
  • Seien Sie sich über Ihre Ziele klar, welche Sie mit der Anlage realisieren wollen!
    Ein seriöser Finanzberater wird auf jeden Fall darauf eingehen, ein Betrüger eher nicht, der will nur seine Produkte verkaufen.
  • Handeln Sie nie unter Zeitdruck!
    Eine der beliebtesten Methoden, um dubiose Finanzgeschäfte abzuschliessen.
  • Verlangen Sie alle Offerten und Vertragsunterlagen schriftlich!
    Sie können dann alles prüfen und wenn Sie etwas nicht verstehen, eine Zweitmeinung einholen!
  • Prüfen Sie die Kosten Ihres Anlagegeschäftes!
    Unseriöse Anlageberater bereichern sich oft an den Gebühren und Kommissionen für die Anlagegeschäfte.
  • Ombudsstelle des Verbandes Schweizerischer Vermögensverwalter
    Bei Problemen mit Ihrem Anlage- oder Vermögensverwalter kontaktieren Sie die Ombudsstelle.
  • Immer daran denken: „Hohe Rendite = Hohes Risiko!“

Was tun, wenn Sie schon geschädigt wurden?

Bei begründetem Betrugsverdacht Anzeige bei der Polizei empfohlen!

Twitter