Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen), Zur Suche, Zur Sprachauswahl, Zu wichtigen Links, Zu zusätzlicher Information (Inhalt überspringen) Zur Hauptnavigation,

A A A

Unseriöse Arbeitsangebote

Wenn etwas zu gut klingt um wahr zu sein, ist es meist auch nicht wahr.
„Oft besteht die meiste Arbeit darin, die Betrüger wieder los zu werden oder sich von der Schuld reinzuwaschen...“

Hohe Arbeitslosigkeit und das Märchen, dass man im Internet schnell Geld verdienen kann, lassen gerade Neulinge oder Wenig-Surfer in ihrer Unwissenheit und Gutgläubigkeit auf diese Angebote hereinfallen.

Definition

Bei den beschriebenen unseriösen Arbeitsangeboten handelt es sich um eine strafbare Tätigkeit als Geldwäscher oder bei der Warenweiterleitung um Hehlerei. Die Firmen suchen Opfer, die ihnen helfen, das aus Phishing Attacken ergaunerte Geld zu waschen, bzw. in hochwertige Waren umzuwandeln.


Ablauf der Masche und Erkennungsmerkmale

  1. Das potenzielle Opfer erhält ein E-Mail mit einem Jobangebot! Mitunter aber wird man auch in einem Instant Messenger System angechattet oder es geschieht via Jobbörsen! Neuerdings schalten die Betrüger auch Anzeigen in Zeitungen oder Jobbörsen.
    Mitunter sind dies sehr einfache Jobformulierungen, mitunter aber auch sehr komplizierte.
  2. Der Job wird dabei u.a. mit folgenden Bezeichnungen beschrieben:
    «Handelsmanager»,
    «Produktetester», «Treuhänder», «Sales- oder Verkaufssachbearbeiter», «Finanz- oder Transaktionssachbearbeiter», «Regionalmanager» - der Benennungsfantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  3. Ein hoher Verdienst bei minimalem Aufwand wird in Aussicht gestellt!
  4. Die Firmen stellen sich entweder als langjährig im Geschäft befindlich oder als Senkrechtstarter in Sachen Gewinn dar.
    So wird ein Teil der Opfer via ihrem Sicherheitsgefühl angesprochen und ein anderer Teil über ihre Gier.
  5. Sie werden gebeten, Ihre Kontaktangaben einzureichen.
    Mitunter, um es seriöser erscheinen zu lassen, auch einen Lebenslauf. Mittlerweile gibt es auch einen Arbeitsvertrag, der sehr seriös daher kommt.
  6. Man sagt Ihnen, dass Ihr Job darin besteht, Zahlungen auf Ihrem Konto entgegenzunehmen und diese weiterzuleiten. Oder Waren umzupacken und weiterzuleiten, weil die Schweizer Onlineshops nicht ins Ausland liefern würden.
    (Das Geld stammt aus Phishingangriffen, ist also gestohlen!)
  7. Die Weiterleitung erfolgt dann entweder auf ein ausländisches Konto oder via Western Union oder einen anderen Bargeldtransferservice. Pakte halt via normaler Post an die zugewiesene Ausländische Adresse.
Was passiert dann? Das sagen Ihnen die Betrüger nicht!
  1. Nach einiger Zeit klopft die Polizei an Ihre Türe und beschuldigt Sie der Geldwäsche oder Hehlerei!
  2. Sie müssen das ganze Geld, welches Sie nicht mehr haben, zurückzahlen; bzw. den Schaden ersetzen!
  3. Sie werden angezeigt und ggf. verurteilt!



Kassensturzbeitrag vom 9.2.2010

Kassensturz vom 09.02.2010

Nachstehend zwei Beispiele für derartige Anwerbeemails.

Beispiel 1 Kompliziert
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrössern!


Beispiel 2 einfachere Variante


Folgende Persönlichkeitsmerkmale und Situationen erhöhen die Anfälligkeit für diese Betrugsart

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrössern!


Die Eule rät

Wenn etwas zu gut klingt um wahr zu sein, ist es meist auch nicht wahr. 

  • Löschen Sie derartige E-Mails!
  • Gehen Sie nicht darauf ein!
  • Geben Sie NIE Ihre Daten preis!
Wenn Sie schon angeworben wurden und schon tätig waren, erstatten Sie am besten Selbstanzeige und können dann hoffentlich mit einem milden Urteil rechnen.

Was tun, wenn Sie schon geschädigt wurden?

Bei begründetem Betrugsverdacht Anzeige bei der Polizei empfohlen! Erstellt am: 07.09.2010 | Geändert am: 21.08.2015

Newsblog

FAQ

Siehe auch die FAQ zu: Sicher online einkaufen und Abofallen.

Downloads

Adressen

Diese Adressen könnten Sie auch interessieren: «Konsumentenschutz»»

Falschgelderkennung - Deutsche Bundesbank
Card Security
Swiss Bankers Travel Cash Card
Wegweiser Online-Shopping | Guide aux achats en ligne | Guida agli acquisti online
Systèmes boule de neige et concours
Stop Betrug | Stop Escro | Stop Truffa
Pishing Erkennungstest Deutsch / English
Safety Concept of Swiss Banknotes SNB
Sicherheitskonzept des Schweizer Franken
La système de sécurité de billets de banque
Security-check.ch deutsch
Eidgenössische Finanzverwaltung
Administration fédérale des finances
Amministrazione federale delle finanze
Eidgenössische Bankenkommission
Commission fédérale des banques
ebk.admin
seco-admin
eBay Sicherheitsportal
Stop Piracy
Ombudstelle
Osec
Zentralstelle für Kreditinformation
Schweizer Nationalbank - Sicherheitsmerkmale Schweizer Franken
EZB: Sicherheitsmerkmale Euro
Euro-Blütentrainer, falsche Euro Noten erkennen
Statistik Schweiz - Bundesamt für Statistik
Rumänien: Der Ort, aus dem die Ebay-Betrüger kommen - Computer-technik - STERN.DE
Online Kaufen - mit Verstand!
Online-Einkaufen: Verbrauchertipps
Initiative sicherer Autokauf im Internet
Nigeria Connection wütet auf eBay: Millionen-Schaden für Verkäufer - netzwelt.de
Dubiose Webseiten: Millionenschäden durch Internet-Abzocke - Netzwelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
medianet.at
So fallen Sie nicht auf die 3 falschen Symbole der Autorität herein
ZEWO Gemeinnützige Organisationen mit Gütesiegel
Schuldenberatung St. Gallen
Das Quiz
Dubiose Vermögenstipps: Geschäftsmodell Abzocke
Anlage Schutz Archiv
ZEK - Schweizerische Meldezentrale
Enkeltrick und Trickbetrug am Telefon
Willkommen bei der Schutzgemeinschaft fuer Auslandsgrundbesitz
CFB - Commission fédérale des banques
Kontrollstelle für die Bekämfung der Geldwäscherei | Autorité de contrôle en matière de lutte contre le blanchiment d'argent | Autorità di controllo per la lotta contro il riciclaggio di denaro
MELANI
ktipp.ch - Warnliste Übersicht
Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI | La Centrale d'enregistrement et d'analyse pour la sûreté de l'information MELANI | La Centrale d'annuncio e d'analisi per la sicurezza dell'informazione MELANI
Eidgenössische Finanzmarktaufsicht | Autorité fédérale de surveillance des marchés financiers | Autorità federale di vigilanza sui mercati finanziari


Abonnieren

Twitter

Facebook

Top Adressen

Top 10 häufig gestellte Fragen

Top 10 Downloads



Thumbnail Screenshots by Thumbshots